hauptseite » Blog Zusammenfassung » Gesundheit » Moringa Olifeira, die Heilpflanze der Götter

Moringa Olifeira, die Heilpflanze der Götter

Der Baum mit dem klingenden Namen “Moringa Olifeira

Der Moringa Baum macht seinem in Indien gebräuchlichen Beinamen “Lebensbaum” alle Ehre.

Die seit jahrtausenden verwendete Heilpflanze wird wortwörtlich mit Stumpf und Stiel aufgegessen, das heisst, in der Naturmedizin (u.a. Ayurveda) erfolgreich eingesetzt.

Denn alle Pflanzenteile haben wertvolle Stoffe zu bieten. Seine Blätter sind mit hochwirksamen Heilsubstanzen richtiggehend… ja man könnte sagen, vollgestopft.

Die Eigenheiten des Wunderbaumes

Glücklicherweise wächst dieser Baum unheimlich schnell und beschenkt uns mit seinen vielfältigen Wirkungen. Er wächst rund 30 cm im Monat, da kann kaum ein anderer Baum mithalten, von Bambus mal abgesehen. Er kann innerhalb eines Jahres eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen, im ersten Jahr sogar schon eine Höhe von 8 Metern. Außerordentlich ist auch, dass alle Teile des Baumes für uns Menschen von hohem Wert sind. Die englischen Kolonialherren verwendeten die Wurzeln des Moringa-Baumes als Meerrettichersatz aufgrund des sehr ähnlichen Geruchs und Geschmacks – daher auch der deutsche beziehungsweise englische Name “Meerrettichbaum”. Die Früchte sind ähnlich den Bohnen und werden als Gemüse und in Curries, gegessen. Diese, aber vor allem die Blätter, haben einen hohen Gehalt an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen.

moringa_baum

Aus den Samen des Moringa-Baumes lässt sich Pflanzenöl pressen, das eine vielseitige Anwendung in der Ernährung, als Schmieröl, als Grundlage zur Herstellung von Salben, Seife und Kosmetika, oder als Biodiesel findet. Was den Baum aber definitiv zu etwas ganz besonderem macht ist die Fähigkeit der zu Pulver zerriebenen Samen verschmutztes Trinkwasser zu reinigen. Das Pulver bindet im Wasser enthaltene Schwebstoffe und Bakterien und sinkt mit ihnen zu Boden – zurück bleibt klares Wasser!

Die Pflanze gilt als das nährstoffreichste Gewächs, das bisher bekannt ist. Zahlreiche wertvolle Nähr- und Vitalstoffe sind besonders in den Blättern oder im Blattpulver in optimal abgestimmter Form zu finden. Hervorzuheben ist hierbei die hohe Anzahl an Aminosäuren, denn 18 von 20 bekannten essentiellen Aminosäuren konnten in den Blättern nachgewiesen werden. Diese können vom menschlichen Organusmus nicht hergestellt werden, sind aber ein wichtiger Bestandteil für Sauerstofftransport, Konzentrationsfähigkeit und viele Gehirnfunktionen.

moringa-pulver-kaufen_720x600

Überdies wurde ein extrem hoher Gehalt an Antioxidantien in der Moringapflanze nachgewiesen. Sie sind unverzichtbar für einen leistungsfähigen Organismus, denn sie schützen uns vor den schädlichen freien Radikalen, die häufig die Ursache von Erkrankungen sind. Die so genannten ORAC-Werte („oxygen radical absorbance capacity“), die darüber auskunft geben. in welchem Masse freie Radikale gehemmt werden, sind bei Moringa um eine vilefaches höher als bei anderen Pflanzen. Dies weist besonders hohe antioxidative Eigenschaften der Pflanze aus. Kürzlich wurde übrigens ein neuer Bestanteil entdecht, das Zeatin. Die Blätter der Moringapflanze weisen bis zu 1000 Mal mehr Zeatin auf, als andere Pflanzen. Zeatin ist ist eigentlich ein Wachstumshormon, welches da es in Moringa in so hohem Maße vorkommt, für dessen schnelles Wachsen sorgt. In unserem Körper fungiert das Zeatin allerdings als Botenstoff, der dafür sorgt, dass all die wichtigen Vitalstoffe, die im Moringa enthalten sind, auch vom menschlichen Organismus aufgenommen und verwertet werden können. Ein weiterer Vorteil: Zeatin hemmt den Abbau vom blatteigenen Chlorophyll. Dadurch werden die in den Moringa-Blättern enthaltenen Proteine und Vitalstoffe deutlich langsamer abgebaut, was ein großer Vorteil für die Weiterverarbeitung zu Blattpulver ist, denn dadurch bleiben auch in diesem Nährstoffe lange erhalten.

Eine Auswahl der bedeutendsten Inhaltsstoffe:

– Aminosäuren: Schützen vor freien Radikalen
– Vitamin A: wichtig für ein gutes Sehvermögen
– Vitamin C: Stärkung des Immunsystems (Immunmodulation)
– Kalzium: unentbehrlich für Zähne und Knochen
– Magnesium: Durchblutungsfördernd
– Kalium: Sorgt für einen reibungslosen Stoffwechsel
– Eisen: Wichtig für den Sauerstofftransport in die Zellen
– Zink: Wirkt im Körper entzündungshemmend
– Omega-3-Fettsäuren: Unverzichtbar für die Funktionen des Gehirns
– Zeatin: Wichtiger Botenstoff, der all diese Stoffe dorthin bringt, wo sie wirken sollen

Moringa wird erfolgreich eingesetzte bei:

• Blutarmut (Anämie)
• Maculadegeneration (Alters-Sehschwäche)
• Entzündliche Krankheiten
• Wirkt magenschonend
• Schlafstörungen
• Hebt die Stimmung
• Hilft der Verdauung
• Verbessert das Immunsystem
• Senkt den Blutdruck
• Bietet grosse Mengen an Nährstoffen
• Erhöht die Energie
• Diabetes Typ II
• Krebs
• AIDS
• Unterernährung (alte Leute, Magersucht, Krebs)
• Unterernährung  in Hungergebieten
• Verschmutztem Wasser

Weshalb ist Moringa Oleifera in Europa relativ unbekannt?

In Amerika hat man schon länger die Vorteile von Moringa erkannt und der Baum hat als Nahrungsergänzung in Form von Moringa-Pulver, Moringa-Kapseln, Moringa-Tee und auch als Öl im Gesundheits- und Wellnessbereich schon lange den Status von Vitaminpräparaten eingeholt.

Moringa-Video

NDR-Sendung mit Thema Moringa

Kommentare sind geschlossen.