Abnehmen

Abnehmen – Es ist nicht einfach, überflüssige Pfunde loszuwerden. Erfolgreich abnehmen fällt wesentlich leichter, wenn Sie sich an einem professionellen Diät-Modell orientieren können. Doch wie kann man sich zwischen den zahlreichen Diät-Angeboten zurechtfinden?

Sie wissen nicht, ob Trennkost, Brigitte- oder HCG-Diät für Sie eine geeignete Methode darstellt? Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich über sämtliche Methoden ausreichend zu informieren. Daneben ist es sicherlich ratsam, sich zusätzlich zur Ernährungsumstellung auch mit Themen wie Sport, Stress und innerer Balance zu beschäftigen, da sie einen großen Einfluss auf Ihr Abnehmverhalten haben können.

Mit welcher Diät können Sie langfristig abnehmen?

Viele Diäten sind Erfolg versprechend. Ob nun aber gerade die Formula-Diät oder doch eher das Programm der Deutschen Gesellschaft für Ernährung für Sie infrage kommt, sollten Sie in Ruhe anhand der Vor- und Nachteile der verschiedenen Diät-Methoden klären. Nur wenn Sie eine Diät auswählen, die sowohl auf Sie als auch Ihr individuelles Verhalten abgestimmt ist, können Sie langfristig mit Motivation abnehmen.

2015-07-09_2233

Wege zum erfolgreichen Abnehmen

  • Eiweißdiät
    Vertreter dieser Diätform versprechen ein erfolgreiches Abnehmen durch eine eiweißreiche Kost. Eiweiße haben den Vorteil, dass Sie lange Zeit sättigen. Experten raten allerdings von dieser Methode ab, da bei langfristiger Anwendung die gesundheitlichen Folgen unklar sind.
  • Formula-Diät
    Sehr populär sind Diät-Drinks oder Diätriegel wie beispielsweise “Slim Fast”. Eine bestimmte Menge hiervon über den Tag verteilt soll eine, bis alle Mahlzeiten ersetzen. Als langfristige Diätmethode stellt die Formula-Diät keine geeignete Alternative dar. Dennoch kann Sie als sanfter Einstieg in eine längerfristige Diät genutzt werden.
  • Das Programm der Deutschen Gesellschaft für Ernährung
    Dieses Programm besteht aus zwölf Schritten, die Sie nicht nur zu einer effektiven Ernährungsumstellung, sondern gleichsam zu mehr Einsichten bezüglich Ihres Ess- und Bewegungsverhaltens führen. Das Ernährungsprinzip beruht darauf, dass Sie vor allem auf Fette verzichten und dafür auf Kohlenhydrate zurückgreifen. Das Abnehmprogramm erzielt keine schnellen Erfolge, aber langfristig können Sie hiermit erfolgreich an Gewicht verlieren.
  • Kalorienreduzierte Kost
    Die bereits seit Jahrzehnten bewährte Diätmethode ist auch heutzutage noch empfehlenswert. Welchen Anbieter Sie hierbei bevorzugen, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Ob Weight Watchers oder Brigitte-Diät, das Prinzip beruht auf einem Punktesystem. Hierdurch erreichen Sie eine Kalorienreduktion von 500 und 1000 täglich.
  • Low-Carb-Diäten
    Diese Methode beruht auf der Grundlage, dass neben Fetten ebenso Kohlenhydrate zu Fettpolstern führen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass Sie auf eine angemessene Vitaminzufuhr achten und nicht zu viel Fette aufnehmen. Die Herz-Kreislauf-Werte sollten regelmäßig überprüft werden.
  • Low Fat
    Bei diesen Diätansätzen verzichten Sie fast vollständig auf fetthaltige Speisen. Einige Lebensmittel sind gänzlich untersagt. Die Low-Fat-Diäten sind empfehlenswert und führen zum ersehnten Gewichtsverlust, wobei Sie gleichzeitig die Gesamtkalorienzahl im Auge behalten müssen.
  • Mono-Diäten
    Bei dieser Diätvariante reduzieren Sie Ihr Gewicht, indem Sie ausschließlich ein einziges, häufig leicht zuzubereitendes Gericht essen. Bestes Beispiel ist die Kohlsuppen-Kur. Die Methode eignet sich allerdings nicht zum langfristigen Abnehmen.
  • Schlank im Schlaf –
    Hierbei verzichten Sie abends auf Kohlenhydrate, um die nächtliche Fettverbrennung zu aktivieren. Diese Form von Trennkost hört sich einfach an. Jedoch dürfen Sie den abendlichen Verzicht auf Sättigungsbeilagen nicht unterschätzen.
  • Trennkost
    Bei dieser alt bewährten Form der Gewichtsreduktion kommen Eiweiße und Kohlenhydrate getrennt auf den Speiseplan. Die Grundidee, der Körper könne beides nicht gleichzeitig verdauen, wurde mittlerweile wissenschaftlich widerlegt. Nichtsdestotrotz wirkt diese Diät ansatzweise, wobei Sie langfristig aber zusätzlich die Gesamtkalorien pro Tag reduzieren müssen.
  • Energiedichte-Prinzip
    Bei dieser Diät dürfen Sie sich satt essen, wobei die Speisen aber möglichst wenig Energie enthalten dürfen. Lebensmittel mit einem niedrigen Kaloriengehalt, also einer geringen Energiedichte, dürfen Sie bedenkenlos essen, bis Sie sich satt fühlen. Dahinter steckt das Prinzip, dass vor allem die Essensmenge für die Sättigung verantwortlich ist.

Welche Diät Sie auch wählen, leiden Sie keinen Hunger! Verzichten Sie zwanghaft auf Ihre Lieblingsspeisen, so setzt meist der unerwünschte Jo-Jo-Effekt ein. Indem Sie kalorienreiche Speisen vermeiden oder durch weniger kalorienstarke Lebensmittel ersetzen, können Sie leichter abnehmen.

Neben einer gesunden Ernährung achten Sie darauf, dass Sie negativen Stress vermeiden. Stresssituationen führen leicht zu unkontrollierten Essattacken. Weiterhin werden die Nährstoffe vom Körper schlechter verwertet. Eine ausgeglichene Life-Work-Balance spielt daher beim Abnehmen eine ausschlaggebende Rolle. Das Prinzip sollte beim gesunden Abnehmen immer lauten: Essen Sie weniger Kalorien, als Ihr Körper tatsächlich verbraucht.

 

 

2015-07-09_2233

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.